FD - Regatta am 01./02. Mai 2004

Steinberg. (hih) Der Startschuss zur Segelsaison fiel am Samstag auf dem Steinberger See. 26 Boote aus Deutschland und Ungarn beteiligten sich an der internationalen Flying Dutchman-Regatta und hatten bei den drei Wettfahrten mit den sich ständig drehenden Winden zu kämpfen. Am Sonntag dagegen herrschte totale Flaute. Der angesetzte vierte Durchgang musste mangels Wind abgebrochen werden. Den als Siegerpokal ausgesetzten "Steinberger Krug" gewann Josef Seebauer aus Neunburg vorm Wald mit seinem neuen Steuermann Andreas Kunze. Seebauer räumte in den letzten Jahren zusammen mit Michael Dorrer alles ab, was zu holen war, und war Europameister und nationaler Titelträger. Nun segelt er mit seinem neuen Partner Andreas Kunze weiter auf der Erfolgswelle. Das Duo gewann zwei Wettfahrten und belegte einmal den zweiten Platz, was zum überlegenen Gesamtsieg reichte. Die Teilnehmer des ausrichtenden Steinberger Yachtclubs mussten sich mit Mittelplätzen begnügen. Hans Gietl sen. und jun. kamen auf Platz zwölf, Leo Linke und Guntram Bucher auf Platz 14, Andreas Zilker und Joachim Liebl auf Rang 17, Sebastian Pöllmann und Peter Ehlers auf Rang 21 und Christoph und Steffen Hamann auf Platz 22.

Foto: (c) / Text: / Datum: 2004-05-25 / 1 / 4


Steinberger Yacht-Club e.V. | 1. Vorsitzender Josef Schwarz | Holzheimer Weg 14 | 92449 Steinberg am See | Telefon: +49 9431 7589520