Bootstaufe mit Sommernachtsfest am 02.07.2016

Sommernachtsfest und Schiffstaufe

Bis auf den letzten Platz gefüllt war das Clubhaus des SYC. Trotz des regnerischen und kühlen Wetters waren zahlreiche Segler der Einladung zum Sommernachtsfest gefolgt um gemeinsamen zu grillen, die Taufe des neuen Startboots zu verfolgen und anschließend gemeinsam den spannenden Verlauf des EM-Viertelfinales Deutschland / Italien und den letztendlich verdienten Sieg gegen die starke italienische Mannschaft mit zu erleben.

Josef Schwarz hieß alle herzlich willkommen und „gab den Grill frei“. Allerlei mitgebrachte Schmankerl  fanden sich anschließend auf den Tellern wieder. Dazu gab`s Freibier, bezahlt vom 2. Vorstand Manfred Schiegl, anlässlich seines runden Geburtstags im Juni.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, trafen sich die Gäste auf der Terrasse, wo das neu gekaufte Startschiff des SYC auf dem Trailer, mit bunten Luftballons geschmückt, auf seine Taufe wartete.

Nachdem er eine nicht so ganz ernst gemeinte Geschichte über den Kauf des „Fischkutters“ erzählt und die Abwesenheit der eigentlich dafür engagierten Meerjungfrau mit der kalten Witterung erklärt hatte, vollzog Sportvorstand Herbert Höcherl die Taufe mit einem Glas Sekt. Angelehnt an den künftigen Verwendungszweck als Regattaschiff und an die Farbgebung (blauer Rumpf, weißer Aufbau) war der Name „Blauer Peter“ gewählt worden.

Manfred Schiegl stellte anschließend das Schiff vor. Das aus GfK in Polen gefertigte und von einem österreichischen Händler vertriebene Schiffchen des Typs Wallersee 520 ist mit einer kleinen, verschließbaren Kajüte ausgerüstet und verfügt über eine große Plicht mit ausreichend Platz für die Crew der Regattaleitung.  Zum Schutz vor Sonne oder Regen ist es mit einem klappbaren Bimini ausgerüstet. Das Ankern ist über eine auf dem Vordeck angebrachte Ankerwinsch, die aus der Kajüte heraus bedient werden kann, leicht möglich. Als Antrieb wurde ein bedienungs-, wartungs- und umweltfreundlicher E-Außenbootmotor des bewährten Herstellers Torqeedo gewählt. Die Flaggenführung wird durch  längs des Cockpits angebrachte Köcher und fest an Stöcken befestige Flaggen erleichtert. Der erste Einsatz des neuen Startbootes wird zur Sommerregatta erfolgen.

Nun wurde es aber Zeit für`s Public Viewing. Mit Spannung wurde das Spiel der deutschen Fußballer gegen die starken Italiener verfolgt. Die Nerven des einen oder anderen hielten der Spannung beim anschließenden Elfmeterschießen fast nicht stand. Umso größer war der Jubel nach dem erlösenden Tor von Jonas Hector – Sieg für die deutsche Nationalelf.

Der fortgeschrittenen Stunde wegen machten sich die Gäste nach dem Abpfiff bald auf den Heimweg.

Ein überaus gelungener Abend im Clubheim.



Foto: (c) / Text: / Datum: 2016-07-05 / 1 / 206



BILDERGALERIE

Steinberger Yacht-Club e.V. | 1. Vorsitzender Josef Schwarz | Holzheimer Weg 14 | 92449 Steinberg am See | Telefon: +49 9431 7589520