Seemeisterschaft 2010 am Steinberger See mit internationaler Beteiligung

Am 29. und 30. Mai 2010 trafen sich die regionalen Segler der Oberpfalz am Steinberger See, um Ihren Seemeister zu ermitteln. Besonders freute es den Vorstand des Steinberger Yacht-Clubs, vier Segler aus Österreich begrüßen zu dürfen. Diese hatten auch die lange Anreise nicht gescheut, um ein schönes Regattawochenende in Steinberg zu verbringen. Nachdem die Steinberger h 26 Segler jahrelang in Österreich am Traunsee zu Besuch waren, ergab sich jetzt die Gelegenheit für einen Gegenbesuch. Wettfahrtleiter Ullrich Läpple und sein Team hatten es am Samstag nicht leicht. Zunächst wurde auf Wind gewartet, aber sobald sich eine leichte Brise aus Nordost aufgebaut hatte, ging es los. Die erste Wettfahrt wurde gestartet und die Österreichischen Gäste zeigten sogleich ihr seglerisches Können. Robert Kreuzer ging gleich nach dem Start in Führung, dicht gefolgt von der 4 Mann Crew der FUN von Stefan Striedl. Diesen Vorsprung konnten die beiden auf den weiteren Schenkeln des Dreiecks weiter ausbauen und sich weit vom Feld absetzen. Bei leichten, drehenden und teilweise nicht mehr vorhandenen Wind, gingen die beiden führenden Boote nahezu zeitgleich durch Ziel. Durch die Verrechnung nach Yardstick siegte die Crew der FUN vor der h26 von Robert Kreuzer, das restliche Feld folgte mit einer halben Stunde Abstand ins Ziel. Diese Wettfahrt blieb mangels Wind auch die einzige am Samstag und so gingen die Segler am späten Nachmittag zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über. Bei Braten und Bier lies sich die ein oder andere Situation noch eingehend diskutieren und begießen. Da noch einige Wettfahrten anstanden, ging es am Sonntag früh um 9.30 Uhr aufs Wasser, um die von Wettfahrtleiter Ullrich Läpple angekündigten 3 Wettfahrten bei 2 Beaufort aus Süd durchzuführen. Die erste Wettfahrt gewannen Feser Bernd und Liebl Barbara auf der Dyas, gefolgt von Stefan Kreiß auf seinem Finn Dinghy und als Dritter ging Josef Schwarz mit seinem Sohn Florian auf einer h26 durchs Ziel. Die sofort im Anschluss gefahrene Wettfahrt ging an Stefan Kreiß auf seinem Finn Dinghy, gefolgt von den Österreichern Robert Kreuzer und Michael Stüdl auf Ihrer h 26 und auf den dritten Platz kam die FUN Crew mit Stefan Striedl, Regina Schwarz, Fabian Eichinger und Peter Wackerbauer. Ohne Pause ging es gleich zur nächsten und letzten Wettfahrt. Diese Serie gewann wie am Vortag die FUN Crew, gefolgt von Peter und Irene Kaaden auf einer h 26 und auf Platz drei Herbert und Christoph Schießl, ebenfalls auf einer h 26. Somit stand nach den vier Wettfahrten der Seemeister 2010 fest: Stefan Striedl mit seiner Crew gewann der Titel in der Gesamtwertung. In den Gruppen Yardstick über 110 gewannen Josef Wiesnet mit Iris Theisen auf einer Sportina 680 vor Königsbrügge Bernd und Claudia ebenfalls auf einer Sportina 680, gefolgt von Peter Wessling und Sigi Huber auf einer Dehler 22. Bei der Yardstickgruppe unter 110 gewann die FUN von Stefan Striedl mit der Crew vor der Dyas von Bernd Feser und Liebl Barbara, dritter wurden Alfred Kallmeyer und Willi Neubauer auf dem Kielzugvogel. Bei den h 26, die gleichzeitig Ihre Ranglistenregatta durchführten, gewannen die Österreichischen Gäste Robert Kreuzer und Michael Stüdl punktgleich gefolgt von den Lokalmatadoren Josef und Florian Schwarz, dritter Platz ging an Peter und Irene Kaaden. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung mit 4 Wettfahrten, guter Stimmung und reger Beteiligung von allen Seeanliegern und Freunden aus Österreich. Wir hoffen das zu unserer nächsten Yardstick Regatta am 17./ 18. Juli eben so viele Segler an der Steinberger See finden und wir wieder eine schönes Segelwochenende verbringen können. Stefan Striedl

Foto: (c) / Text: / Datum: 2010-06-08 / 1 / 114


Steinberger Yacht-Club e.V. | 1. Vorsitzender Josef Schwarz | Holzheimer Weg 14 | 92449 Steinberg am See | Telefon: +49 9431 7589520